• DeutschEnglish

Das Kamalashila Institut® für buddhistische Studien und Meditation und die Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland e. V. freuen sich, alle Freunde, Schülerinnen und Schüler und Interessierte zu den Veranstaltungen anlässlich der zweiten Reise Seiner Heiligkeit des XVII. Karmapa Ogyen Trinley Dorje nach Europa willkommen zu heißen.

 

Liebe, Mitgefühl, Mitfreude und Gleichmut. Grenzenlos.

 

Obwohl es so scheint, dass wir von Anderen getrennt sind, sind wir tatsächlich eng miteinander verbunden. Die moderne Welt bringt diese Tatsache noch mehr zutage – unsere Welt wird kleiner und wir kommen all denen, mit denen wir diesen Planeten teilen, noch viel näher. Umso mehr teilen wir auch die Erfahrungen vom Glück und Leid der Anderen.Seine Heiligkeit der XVII. Karmapa Ogyen Trinley Dorje | Stanford Lecture 2015

Karmapas Europareise im August und September 2015 steht im Zeichen gelebter Spiritualität im Alltag: In einer Welt, die immer näher zusammenrückt, müssen wir neue Wege finden um das Zusammenleben aller Menschen und die Verantwortung für unseren Lebensraum zu gestalten. Dies ist eine universelle Aufgabe, die auf der Entwicklung einer klaren Vision und eines offenen, guten Herzens basiert.

Liebe, Mitgefühl, Mitfreude und Gleichmut. Grenzenlos. Diese sogenannten „Vier Grenzenlosen“, wie sie in den meisten buddhistischen Schulrichtungen genannt werden, beschreiben die vier wesentlichen positiven Geisteshaltungen, die man durch buddhistische Geistesschulung anstrebt. Sie bilden die vier Säulen der buddhistischen Lehre und die gemeinsame Grundlage aller buddhistischen Traditionen. Alle Lebewesen dieser Welt stehen aus buddhistischer Sicht ausnahmslos in wechselseitiger Abhängigkeit zueinander. So ist es nur folgerichtig, dass der Wunsch nach Glück und Freiheit von Leiden sich auf alle Menschen und alle Wesen richtet, die in dieser Welt leben – unabhängig davon, wie nah oder fern sie uns persönlich zu sein scheinen.

 

Karmapa in Bonn | 27. – 30. August 2015